Stratus Immo - Spectus Immo - Stratus Infra

 

Unsere Methode

Stratus basiert auf einer einfach anwendbaren Methode, die auf Vergleichbarkeit, Nachvollziehbarkeit und Langfristigkeit setzt.

 

Stratus ermittelt für Bauwerke:

  • Instandhaltungskosten ("laufender Unterhalt")
  • Instandsetzungskosten und -zeitpunkte ("Sanierungen")

Diese Kennzahlen werden je nach Bedarf für Objekte (Gebäude oder Infrastruktur), aber auch für ganze Portfolios von Gebäuden oder Infrastrukturobjekten zusammengefasst.

Stratus bietet zusätzlich einen Überblick über:

  • vergangene Instandsetzungsarbeiten und -kosten (Geschichtsschreibung)
  • künftige Instandsetzungsarbeiten und -kosten (Budgetierung)

 

Vorzüge von Stratus

 

Einfachheit

Die Methode konzentriert sich auf die wesentlichen Bauteile (max. 20 Bauteile) eines Objektes. Die Daten werden ein Mal erfasst. Die jährliche Datenpflege beschränkt sich auf diejenigen Objekten, an welchen wesentliche Instandsetzungsarbeiten ausgeführt oder welche erworben oder veräussert wurden.

 

Vergleichbarkeit

Nach einer Schulung sind Ihre Mitarbeitenden in der Lage, die Bauwerke selbst zu erfassen und mutieren. Das Instrument beinhaltet einfache, klare Bewertungsmassstäbe und gewährleistet gleichwertige Zustandserfassungen der Bauwerke durch verschiedene Bausachverständige.

 

Nachvollziehbarkeit

Alle Teilmodelle, auf welchen Stratus basiert, sind einfach und transparent. Damit werden die einzelnen Resultate nachvollziehbar.

 

Grosser Zeithorizont

Die Methode ermöglicht gültige Aussagen über den heute sichtbaren Handlungsbedarf hinaus. Die Auswirkungen verschiedener Strategien können mit einem grossen Zeithorizont überprüft werden.